Tarifvertrag evangelische kirche thüringen

Posted by on Ago 11, 2020 in Sin categoría | 0 comments

Ilse Junkermann war seit 2009 10 Jahre Landesbischofin der Kirche. Im September 2019 wurde Friedrich Kramer (*1964) ihr Nachfolger. Das Gebiet der Evangelischen Kirche der Kirchenprovinz Sachsen entsprach dem alten preußischen Sachsen, ähnlich dem ostdeutschen Bundesland Sachsen-Anhalt (1946–1952; mit Ausnahme des ehemaligen Anhalts) und kleinen Teilen der Bundesländer Brandenburg und Thüringen. Der Freistaat Thüringen verfolgt eine aktive Wirtschaftspolitik hin zu einer wissensbasierten und ressourcenschonenden Wirtschaft. Im Rahmen dieses allgemeinen Ziels konzentriert sich die regionale Wirtschaftspolitik auf die Förderung eines dynamischen und nachhaltigen Wirtschaftswachstums, die Schaffung von Arbeitsplätzen und die Stärkung der Innovationsfähigkeit Thüringens. Der 2011 erschienene «Trendatlas 2020» und seine Innovations-, Investitions- und Modernisierungsstrategie bieten einen Fahrplan für Thüringens Wirtschaftsentwicklungspolitik und -strategie. Auf der Basis der Stärken und Wachstumspotenziale Thüringens, internationaler Trends und Zukunftsmärkte identifiziert der «Trendatlas» elf dynamische und zukunftsorientierte Wachstumsfelder. Das sind dementsprechend Schlüsselbereiche der Thüringer Industriepolitik. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf F&E in der Wirtschaft, Clustern und Netzwerken, qualifizierten Arbeitskräften und zukunftsorientierten Technologien sowie dem Wachstum regionaler (überwiegend kleiner) Unternehmen und dem Strukturwandel hin zu neuen technologiegetriebenen Zukunftsbereichen. Die «Trendatlas»-Ergebnisse wurden in den regionalen Prozess der intelligenten Spezialisierung integriert, zusammen mit weiteren Studien und Analysen. Basierend auf einem breiten Diskussionsprozess in der Region beleuchtet die RIS3-Strategie sechs Spezialisierungsbereiche: Bischofssitz ist Magdeburg, die Hauptstadt Sachsen-Anhalts. Die Kirche ist vollwertiges Mitglied des Verbandes der lutherischen, reformierten und Vereinigten evangelischen Kirchen in Deutschland, der Evangelische Kirche in Deutschland. Die Hauptkirche ist der Magdeburger Dom.

Die unterstützenden Maßnahmen werden aus EFRE, ESF und regionalen Mitteln kofinanziert. Die Forschungs- und Innovationspolitik basiert auf der regionalen RIS3-Strategie und ihrem Schwerpunkt auf vier Spezialisierungsbereichen, ergänzt durch IKT und innovative Dienste als horizontale Querschnittsbereiche (siehe oben). 2007 lancierte die Thüringer Landesregierung eine abteilungsübergreifende Forschungsstrategie, die seither kontinuierlich aktualisiert wird und die regionale RIS3-Strategie seit 2015 ergänzt. Die Strategie zielt darauf ab, regionale Universitäten, außeruniversitäre Forschungseinrichtungen und F&E in Privatunternehmen zu stärken, um wissenschaftliche Exzellenz zu fördern. Dies folgt der Logik, dass eine wettbewerbsfähige Forschungslandschaft Impulse für Wissens- und Technologietransfer und Innovationen schafft. Die regionale Forschungspolitik zielt auf die Gewährleistung der Wettbewerbsfähigkeit, die Stärkung der Netze, die Entwicklung von Nachwuchskräften und Infrastrukturinvestitionen ab. Wichtige Forschungsbereiche zeichnen sich durch wissenschaftliche Exzellenz und enge Verflechtungen mit innovativen Branchen aus. Die Forschungsförderung besteht aus zwei Hauptkomponenten: Einer konzentriert sich auf die Weiterentwicklung bestehender Kernforschungsbereiche, einschließlich der Aufrechterhaltung/Steigerung ihrer internationalen Wettbewerbsfähigkeit und der Schaffung interinstitutioneller Kooperationsstrukturen.

468 ad